research paper of chemistry homework help with understanding operating systems buy research paper cheap cause and effect essay on bullying myessayhelp co uk internet topics for research papers custom term paper writing chemistry help.com
Sie sind hier: Musicademy / Musiklehre online / Grundlagen / Tonleitern / Wissenswelten / Reines Moll
2.8.2021 : 14:15 : +0200

Reines Moll

In der Dur-Moll-Tonalität ist die Moll-Tonleiter das Pendant zur Dur-Tonleiter. Ihr Intervallaufbau ist nicht so gleichmäßig und stabil wie derjenige der Dur-Tonleiter. Mit ihr lassen sich z. B. Melancholie, aber auch finster gefärbte Dramatik ausdrücken. Ihr geschichtlicher Vorläufer ist die undefinedaeolische Skala, der die Moll-Tonleiter im Intervallaufbau gleicht. Die 3. Stufe mit dem Abstand einer kleinen Terz zum Grundton verleiht ihr den Moll-Charakter. Deshalb bezeichnet man die kleine Terz auch als Moll-Terz.

[1.10.5. Klicken Sie auf die Tonleiter, um sie zu hören.]

Diese Moll-Tonleiter nennt man reines Moll, natürliches Moll oder – in der Jazz-Harmonik – auch Aeolisch-Moll. Da die Dur-Moll-tonale Musik aber mit ihrer temperierten Stimmung von den natürlichen Intervallproportionen abweicht und da die aeolische Harmonik wiederum anderen Gesetzen folgt als die Moll-Harmonik, ist die Bezeichnung «reines Moll» am treffendsten.

 

‹‹‹ zurückblättern :|: weiterlesen ›››